Romed Baumann
Facebook

Hallo Leute!
Höchste Zeit für ein kurzes Update von mir. Auf dem Weg nach Chamonix habe ich jetzt Zeit für ein paar Zeilen an euch. Nach dem gelungenen Ausflug nach Südkorea stand für mich die schnellstmögliche Umstellung vom Jetlag am Programm, was auch super funktioniert hat, zumindest bis Donnerstag. Da erwischte mich ein grippaler Infekt, der sich aber genauso schnell verabschiedete, wie er gekommen ist. Zum Glück, denn so konnte ich am Sonntag noch nach Hinterstoder zum Super G-Training um ein letztes Mal vor dem Weltcup von 25. bis 28. Februar die Piste rennmäßig zu befahren. Montag gab`s noch eine Slalomeinheit beim Lärchenhof in Erpfendorf um für die Alpine Kombination in Chamonix gerüstet zu sein. Mein letzter Ausflug ins Mont Blanc-Tal war ja sehr erfolgreich, ich erinnere mich gerne an meinen letzten Weltcupsieg, wenn das auch schon eine Weile her ist. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf die Rennen dort.